Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Litauer mit über 3,5 Promille und Messerstich im Krankenhaus

Flensburg (ots) - Freitagabend, 19.04.13, gegen 23:50 Uhr, kam es in einer Wohnung im Junkerholweg zunächst zu einer verbalen, dann körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer 38-jährigen aus Litauen stammenden Flensburgerin und ihrem 43-jährigen ebenfalls aus Litauen stammenden Partner.

Im Verlauf der Auseinandersetzung stach vermutlich die 38-jährige ihren Partner mit einem Messer in den Bauch. Beide waren stark alkoholisiert.

Der genaue Tatablauf und die Hintergründe sind unklar.

Der 43-jährige wurde mit einer schweren Verletzung in ein Krankenhaus gebracht und dort notbehandelt. Beamte vom 1. Polizeirevier leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und stellten über 3,5 Promille Atemalkoholkonzentration beim Litauer fest.

Ein Dolmetscher unterstützte die Maßnahmen.

Kurios : Ermittlungen ergaben, dass der damals 41-jährige bereits im Mai 2011 im Alkoholrausch seiner Partnerin einen Messerstich in den Rücken versetzte und sich ebenfalls in einem Ermittlungsverfahren zu verantworten hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: