Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - litauischer Langfinger mit gefälschtem Führerschein gestellt

Schleswig (ots) - Dienstagnachmittag, 12.03.13, gegen 14:00 Uhr, eilten Beamte vom Polizeirevier Schleswig in die Friedrichstraße. Hier hatte eine aufmerksame Verkäuferin einen Mann dabei beobachtet, wie er im Supermarkt zwei Flaschen Alkohol in den Jackentaschen versteckte und sich aus dem Geschäft entfernen wollte, ohne zu zahlen. Die Angestellten übergaben den 42-jährigen litauischen Staatsbürger der Polizei.

Der Tatverdächtige gab die Tat zu. Bei Durchsuchung seines in Litauen zugelassenen Ford Galaxy fanden die Beamten unter anderem einen total gefälschten Führerschein.

Angeblich sei der Litauer auf der Durchreise zum Arbeitsplatz in Dänemark.

Die Beamten beschlagnahmten das Diebesgut und den Führerschein und übergaben den 42-jährigen auf der Wache der Kriminalpolizei.

Die Ermittler behandelten den Langfinger erkennungsdienstlich und setzten ihn wieder auf freien Fuß. Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Urkundenfälschung zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: