Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: BAB 7 Lürschau - Zeugenaufruf : gefährlicher Kieselsteinregen trifft mehrere PKW

Schleswig / Lürschau (ots) - Donnerstagabend, gegen 18:00 Uhr, haben offenbar drei Jugendliche von einer Autobahnbrücke bei Lürschau gleich mehrere Hände voll erbsengroßer Kieselsteine auf die Fahrbahn geworfen und mindestens drei in Richtung Hamburg fahrende PKW getroffen.

Zeugenangaben zur Folge standen die unbekannten Jugendlichen auf der Überführung BAB 7 / Gemeindestraße Lürschau - Arenholz - Frierichsau.

Die alarmierten Beamten konnten keine Personen feststellen und leiteten ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.

Dass kein größerer Schaden entstanden ist oder Personen durch die gefährliche Attacke verletzt wurden, hing lediglich vom Zufall und von der besonnenen Reaktion der betroffenen Verkehrsteilnehmer ab.

Weitere Geschädigte, Zeugen, Hinweisgeber und Verantwortliche melden sich bitte beim Polizei-Autobahnrevier Schleswig unter 04621/94520.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: