Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - Brutaler Handtaschenraub, Rentnerinnen verletzt

Schleswig (ots) - Am Montagabend, ca. gegen 23:35 Uhr kam es in Schleswig zu einem Handtaschenraub. Die beiden 67 und 73jährigen Geschädigten gingen zu Fuß vom Gallberg kommend durch die Klosterhofer Straße Richtung Ilensee. In Höhe Möwenweg wurden sie auf zwei Jugendliche oder junge Männer aufmerksam, welche ihnen offenbar folgten. Unvermittelt wurden die beiden älteren Damen durch die Täter angegriffen, eines der Opfer. erlitt einen Faustschlag in das Gesicht, das andere wurde zu Boden gestoßen. Beide Frauen erlitten durch den Überfall Verletzungen, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Die Täter erbeuteten bei dem Raub eine der Handtaschen und rannten anschließend gemeinsam in Richtung Gallberg davon.

Die beiden Täter werden von den Geschädigten und Zeugen wie folgt beschrieben :

Ca. 16-20 Jahre alt, schlank, bekleidet mit dunklen Kapuzenpullover

Einer der Täter soll mit 165-175cm sichtbar kleiner gewesen sein als der andere.

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dieser Tat nach Zeugen, welche in dem betreffenden Bereich rund um den Gallberg verdächtige Personen gesehen haben. Insbesondere wird ein 40-55jähriger Passant, welcher mit seinem Hund auf die Situation zukam, als potentieller Zeuge gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Schleswig unter 04621-84-402 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: