Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kappeln - Auseinandersetzung mit Beindurchschuss

Kappeln (ots) - Am Donnerstagabend gegen 17:38 Uhr eilten Beamte der Polizei-Zentralstation Kappeln in die Straße Langeland, nachdem es hier vorab zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Dabei hatte ein 54jähriger seine Verwandte mit einer Schusswaffe verletzt und sie im Bein getroffen.

Ein Rettungswagen brachte die 62jährige Verletzte sofort ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Sachstand nicht.

Der 54jährige zunächst flüchtige Täter konnte im Rahmen einer größer angelegten Fahndungsaktion mit Unterstützung mehrerer Polizeidienststellen und der Bundespolizei gegen 18:10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der B203 Höhe Barkelsby festgenommen werden.

Er wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt und durch die Kriminalpolizei vernommen, außerdem durchsuchten Beamte die Wohnung des Tatverdächtigen.

Spuren wurden gesichert, die Waffe beschlagnahmt. Der Tatverdächtige wurde der Fachklinik Schleswig zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: