Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Oeversee - Rettung nach Glätteunfall

Oeversee (ots) - Montagmorgen, gegen 07:45 Uhr, kam eine 34jährige mit ihrem Opel Astra auf dem Stapelholmer Weg in Höhe Oeversee aufgrund von Straßenglätte von der Fahrbahn ab und verletzte sich leicht.

Sie fuhr auf der L247 aus Tarp kommend in Richtung Oeversee. In einer Rechtskurve geriet der PKW aufgrund von Straßenglätte von der Fahrbahn, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Die 34jährige konnte sich nicht selbst befreien, Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Tarp und Oeversee konnten die Verunfallte aber bergen. Sie wurde leicht verletzt vorsorglich in die Diako nach Flensburg gebracht.

Ein Abschlepper barg den Opel von der Unfallstelle. Beamte der Polizei-Zentralstation Tarp nahmen den Unfall auf.

Gegen 07:50 Uhr kam auf der Straße Altholzkrug in Handewitt eine 43jährige mit ihrem VW Golf aufgrund eisglatter Fahrbahn von der Straße ab. Der PKW kippte und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Die Fahrerin wurde vorsorglich in die Diako verbracht, hatte sich aber nicht sichtbar verletzt. Den nicht mehr fahrbereiten VW hatte ein Abschlepper vom Unfallort geborgen. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden am Fahrzeug. Durch den Unfall wurde auch ein Zaun am Fahrbahnrand leicht beschädigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: