Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Räuberischer Diebstahl in der Altstadt : Langfinger schmerzhaft gestellt

Flensburg (ots) - Mittwochnachmittag, gegen 15:00 Uhr, hatte eine 41jährige Armenierin versucht, mehrere hochwertige Kleidungsstücke aus einem Modegeschäft im Holm zu entwenden.

Eine 26jährige Detektivin bemerkte die Tat und eilte der Diebin nach. Mehrfach konnte sie die 41jährige ergreifen, wobei diese sich wehrte, und nach der 26jährigen schlug. Als die Detektivin einen Schlag abwehren wollte, verletzte sie sich schmerzhaft an der Hand.

Beamte vom 1. Polizeirevier beobachteten das Gerangel noch beim Eintreffen am Einsatzort, unweit des Geschäftes und trennten die Beiden.

Diverse Kleidungsstücke lagen am Boden.

Die 41jährige wurde zur Wache verbracht, dort durchsucht und erkennungsdienstlich behandelt. In ihrer Vernehmung bei der Kriminalpolizei räumte sie den Diebstahl ein, bestritt allerdings die Gewaltanwendung.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Räuberischen Diebstahls und Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: