Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Gundelsby - Schneewehe durchfahren, Kind verletzt

Kappeln / Gelting (ots) - Montagmorgen, den 30.1.12, gegen 10.24 Uhr, kam es auf der Nordstraße/B 199 in Höhe Gundelsby zum Unfall zwischen einem PKW Nissan und einem VW Passat infolge besonderer Witterungsverhältnisse.

Die 52jährige Nissanfahrerin fuhr auf der B 199 von Kappeln in Richtung Gelting. In Höhe Gundelsby hatten sich aufgrund des starken Ostwindes Schneewehen quer zur Fahrbahn gebildet. Die 52jährige fuhr in eine dieser Schneewehen und kam ins Schleudern. Das Fahrzeug geriet quer zur Fahrtrichtung auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Nissan mit dem entgegenkommenden VW Passat Kombi zusammen.

Die 52jährige erlitt bei dem heftigen Zusammenstoß Prellungen. Die 6jährige Beifahrerin erlitt Kopfverletzungen durch einen starken Anprall an die Seitenscheibe. Die Scheibe wurde dadurch zerstört.

Der 53jährige Passatfahrer erlitt bei der Bergung des verletzten Kindes Schnittverletzungen an der Hand.

Das Kind wurde mit dem Krankenwagen in die Klinik nach Flensburg gebracht.

Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 20000,- EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: