Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Handewitt: Verkehrsunfall mit freilaufenden Pferden - ein Tier verletzt

Flensburg (ots) - Am Freitagmorgen gegen 03:15 Uhr kam es in Handewitt (Kreis Schleswig-Flensburg) auf der B 199 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pferd verletzt wurde. Der 55-jährige Fahrer eines PKWs war von Flensburg kommend auf der B 199 unterwegs, als in Handewitt, etwa in Höhe der dortigen Tankstelle, plötzlich zwei Pferde über die Fahrbahn liefen. Der Fahrzeugführer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Dabei wurde ein Pferd am Hinterlauf verletzt. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten die beiden Pferde eingefangen werden. Eine Tierärztin versorgte sie vor Ort. Das verletzte Pferd wurde später zur weiteren Behandlung verladen und das zweite wieder an den Besitzer übergeben. Der Fahrer blieb unverletzt. An seinem PKW entstand aber erheblicher Sachschaden. Wie die Pferde zur Strasse gekommen sind, wird noch ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: