Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Sammelpressemitteilung PZST Kappeln v. 16.01.12

Kappeln (ots) - Gurtmuffel festgestellt und ein Fantasieführerschein sollte helfen

Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeizentralstation Kappeln im Stadtgebiet Kappeln zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Hierbei musste erneut festgestellt werden, dass immer noch viele Fahrzeugführer den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht anlegen. Gleich zehn Verkehrsteilnehmer müssen jetzt mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Ein besonderer Fall ging den Beamten dabei ins Netz. Ein Verkehrsteilnehmer mit 71 Jahren war nicht nur nicht angeschnallt, zudem wurde Atemalkohol festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Fahrzeugführer muss jetzt um seine Fahrerlaubnis bangen. Eine absolute Fahruntüchtigkeit dürfte zwar nicht vorliegen, doch hatte er den Führerschein erst seit einem Jahr wieder. Die Führerscheinstelle des Kreises dürfte jetzt ein ärztliches Gutachten einfordern. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurde im Gewerbegebiet Loitmark ein Fahrzeugführer angetroffen, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er war den Beamten bekannt und so waren sie zunächst überrascht, als er einen internationalen Führerschein vorlegte. Eine Überprüfung in einer Dokumentenliste ergab dann aber einen Treffer. Der Führerschein befand sich in der Rubrik - Fantasieführerscheine. Der "Führerschein" wird über das Internet vertrieben und kann durchaus den Eindruck erwecken, dass ein echtes Dokument vorliegt.

Jugendliche auf Nachttour in Kappeln

Gleich zweimal mussten die Beamten in der Nacht von Freitag auf Sonnabend Jugendliche aus Gaststätten holen. Kurz vor Mitternacht wurden zunächst drei Jugendliche vor einem Restaurant am Hafen angetroffen. Als sie angesprochen werden sollten flüchteten sie in die Gaststätte. Die drei 13 - 15-jährigen Kinder wurden aus der Gaststätte geholt und nach Hause verbracht. Eine halbe Stunde nach Mitternacht wurden die Beamten zu einer Diskothek gerufen. Das Aufsichtspersonal hatte eine 16-jährige Schülerin angetroffen, die sich alkoholisiert in der Disko aufhielt. Sie wurde von einer Aufsichtsperson übergeben, die sie abholte.

Sachbeschädigungen und Diebstähle

Am Freitagnachmittag zwischen 16.30 Uhr und 23.00 Uhr wurde aus einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Arnisser Straße ein Rollator entwendet. Die Täter sind in den Hausflur gelangt und haben den schwarzen hochwertigen Rollator aus dem Haus geholt. Wer Hinweise auf den Verbleib des Rollators machen kann, wird gebeten sich an die Polizei zu wenden.

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag kam es in der Innenstadt zu weiteren Taten. So wurden von einem PKW auf dem Parkplatz am Eichwaldplatz die Kennzeichen entwendet. Die Kennzeichen wurden später vor dem Polizeigebäude aufgefunden.

Gegen drei Uhr in der Früh bemerkte eine Anwohnerin der Poststraße, dass vier Jugendliche sich vor dem Kino aufhielten. Die Jugendliche schlugen die Scheibe zu einem Schaukasten ein und anschließend bildeten sie eine so genannte Räuberleiter und zerschlugen auch noch ein Kinoreklameschild. Teile des Schildes wurden in der Jöns-Hof Passage aufgefunden. Drei Personen waren dunkel gekleidet und eine vierte Person trug ein helles Kapuzenshirt. Hinweise werden an die Kappelner Polizei erbeten.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei bei Feststellungen zur Nachtzeit, die Erkenntnisse sofort der Polizeileitstelle unter 110 mitzuteilen.

Lattenzaun in Süderbrarup zerstört

In der Nacht zum Sonntag wurde in Süderbrarup in der Großen Straße bei einem Imbiss der Lattenzaun zerstört. Mehrere Latten wurden heraus gebrochen. Zudem wurden diverse Pflanzringe übereinander gestapelt. Wer hier etwas gesehen hat, melde sich bitte bei der Polizeistation in Süderbrarup, 04641 - 9110.

Rückfragen bitte an:

Polizei - Zentralstation Kappeln, Gerichtsstr. 1, 24376 Kappeln,
Tel.: 04642/96559100

i.A.
Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: