Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg & Kreisgebiet - Kontrollaktion mit Überraschungen : Kokain, Schlangenlinien und Fantasieführerschein

Flensburg & Kreisgebiet (ots) - Freitagnachmittag kontrollierten Beamte vom Polizei-Bezirksrevier Flensburg, 1. Polizeirevier Flensburg und der Polizei-Zentralstation Kappeln bis in die Nachtstunden gezielt mehrere hundert Verkehrsteilnehmer :

In Kappeln erwischten die Beamten in der Zeit von 15:30-19:00 Uhr gleich zehn Gurtmuffel. Entsprechende Verwarngeldverfahren wurden eingeleitet. Ein 71jähriger Fahrzeugführer hatte nicht nur den Sicherheitsgurt nicht angelegt sondern war wiederholt alkoholisiert unterwegs : Er hatte noch über 0,9 Promille Atemalkohol. Weil ein beweiskräftiger Atemalkoholtest nicht möglich war, sicherten die Beamten eine Blutprobe. Der Rentner hatte die Fahrerlaubnis gerade seit zirka einem Jahr zurück nachdem sie wegen Trunkenheit im Straßenverkehr entzogen war. Wenig später hielt direkt neben einem Streifenwagen ein polizeibekannter BMW-Fahrer von dem die Beamten wussten, dass ihm die Fahrerlaubnis nicht erteilt war. Auch der ausgehändigte internationale Fantasieführerschein konnte nicht darüber hinwegtäuschen. Der 20jährige wird sich in einem weiteren Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten müssen.

In Flensburg kontrollierten die Beamten vom Polizei-Bezirksrevier gegen 15:15 Uhr in der Glücksburger Straße einen 49jährigen alkoholisierten Rollerfahrer. Er hatte über 0,7 Promille und keine Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad. Im Harrisleer Industrieweg stoppten sie gegen 20:45 Uhr einen 24jährigen Dänen, der seinen Ford ebenfalls ohne Fahrerlaubnis führte. Gegen 21:30 Uhr ging den Beamten hier ein 22jähriger dänischer BMW-Fahrer in Netz. Er hatte eine besonders gefährliche Mischung in Form von Kokain, Amphetamin und Cannabis konsumiert. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Die Beamten sicherten eine Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt. Entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Gegen 02:20 Uhr, Samstagnacht, stoppten Beamte vom 1. Polizeirevier in der Flensburger Lilienthalstraße einen Schleswiger PKW, der auffällig langsam und in leichten Schlangenlinien geführt wurde. Der 23jährige Fahrer hatte über 2 Promille und keine Fahrerlaubnis. Auch hier sicherten sie eine Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt. Der 23jährige wird sich in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: