Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Ungebetener Besuch in Kappeln

Kappeln (ots) - Am Donnerstag dem 5.1.12 um 05.55 Uhr wurden die Bewohner eines Hauses in der Grünen Straße in Kappeln auf Geräusche an der Hintertür aufmerksam. Als die Bewohnerin des Hauses nachsehen wollte, stand sie plötzlich im Flur einem jungen Mann gegenüber.

Als sie ihm den Fluchtweg verstellen wollte, flüchtete er.

Da die Geschädigte schon wiederholt heimgesucht wurde und der Täter den Polizeibeamten aus voran gegangenen Taten bekannt war, wurde der 25-jährige ohne festen Wohnsitz gegen 09.30 Uhr schlafend auf einer Terrasse in der Hans-Christian-Andersen-Straße, Kappeln, festgenommen.

Er gab die Tat zu.

Der Mann war im September erst aus der Haft entlassen worden.

In der Folgezeit wurden ihm ca. 20 Diebstähle nachgewiesen. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Dieser Haftbefehl wurde mit der Auflage ausgesetzt, dass der junge Mann sich täglich auf der Polizeistation Kappeln melden musste.

Dieser Auflage kam er auch regelmäßig nach.

Jetzt hatten sich seine persönlichen Verhältnisse derart verschlechtert, dass er rückfällig geworden ist.

Er wurde erneut dem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl wieder in Vollzug setzte. Der junge Mann sitzt nun in Flensburg in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:
Kuddel Jacobsen
PZSt. Kappeln
Tel.: 04642/96559102
Fax: 04642/96559140
oder
Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: