Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Polizist bei Widerstandhandlung leicht verletzt

Flensburg (ots) - Sonntagabend, gegen 23:00 Uhr, waren mehrere Beamte vom 1. Polizeirevier wegen körperlichen Auseinandersetzungen innerhalb einer Familie in der Neustadt eingesetzt.

In diesem Zusammenhang störte ein alkoholisierter Beteiligter die Maßnahmen derart aggressiv, dass gegen ihn ein Platzverweis ausgesprochen wurde.

Die Beamten mussten den alkoholisierten 19jährigen Flensburger in Gewahrsam nehmen.

Auf der Wache versuchte dieser schließlich, einen Polizeibeamten zu schlagen. Dieser konnte den Angriff aber abwehren und den Aggressor zu Boden bringen. Hierbei verletzte sich der Beamte am Ellenbogen.

In der Gewahrsamszelle trat der 19jährige einen Polizisten gegen den Oberschenkel.

Die Beamten konnten ihren Dienst aber ohne Einschränkungen fortsetzen.

Der 19jährige wird sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung in einem Strafverfahren zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: