Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Auffahrunfall in Handewitt- ein Verletzter

Flensburg (ots) - Am Donnerstagvormittag gegen 08:52 Uhr kam es in Handewitt in der Lecker Chaussee zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein unbeteiligtes Fahrzeug bremste ab und bog links in eine Einfahrt ein. Zwei dahinter fahrende PKWs bremsten rechtzeitig. Einem dritten gelang es nicht. Der 23 jährige Fahrer fuhr auf den hinteren Wagen auf und schob ihn gegen das vordere Fahrzeug.

Sein Beifahrer, ein Mann Mitte 20, wurde dadurch leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 13000 EUR geschätzt.

Bei dem 23 jährigen Unfallverursacher wurde eine Alkoholfahne bemerkt. Ein Atemtest ergab 0,89 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem wird noch ermittelt, ob er überhaupt im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, da er seinen Führerschein nicht vorweisen konnte. Ein Fahrstreifen wurde während der Unfallaufnahme gesperrt. Zu größeren Behinderungen kam es nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: