Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Unfälle auf der B 199 und auf der Umleitungsstrecke

    Flensburg (ots) - Nachdem am Donnerstag ein 38 Tonner auf der B 199 zwischen Munkbrarup und Ringsberg im Graben liegen geblieben war, rutschte heute morgen gegen 05:30 uhr ein Sattelauflieger zwischen Ringsberg und Langballig in den Graben. Zur Bergung wurde die B 199 zwischen 08:20 Uhr und 08:45 Uhr gesperrt. Es kam zu leichten Behinderungen. An dem LKW entstand kein Schaden, lediglich die Bankette wurde beschädigt.

    Seit 09:00 Uhr wird der 38 Tonner geborgen. Dazu wurde die B 199 gesperrt und eine Umleitrungsstrecke zwischen Rüde und Ringsberg eingerichtet. Die Sperrung wird noch bis etwa 13:00 Uhr andauern. Auf der Umleitungsstrecke ist wiederum ein LKW, ein 10 Tonner mit Holzschnitzeln beladen, in den Graben gerutscht. Dieser kann erst geborgen werden, wenn die B 199 wieder freigegeben wird.

    Ansonsten kam es zu lediglich einem witterungsbedingten Unfall mit einem PKW. Der Fahrer rutschte mit seinem Wagen zwischen Bistoft und Oltrup in den Graben. Es entstand geringer Sachschaden.

    Die Verkehrsteilnehmer haben ihre Fahrweise den Witterungsbedingungen angepasst und viele verzichten auf Fahrten, die nicht erforderlich sind oder steigen auf öffentliche Verkehrsmittel um.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: