Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Frau bei Verkehrsunfall auf der B 201 in Höhe Schaalby schwer verletzt - Zeugen gesucht

    Schaalby (ots) - Am Samstag, dem  5.12.2009, gegen 13.05 Uhr, ereignete sich auf der B 201 in Höhe der Abfahrt nach Schaalby ein Verkehrsunfall bei dem die 60 jährige Fahrerin eines PKW Mercedes schwer verletzt wurde. Sie befuhr die B 201 aus Richtung Schleswig kommend in Richtung Kappeln. Nach dem Durchfahren einer lang gezogenen Linkskurve geriet die Autofahrerin aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort stieß sie zunächst mit der rechten Fahrzeugseite gegen den Mast eines Vorwegweisers. Anschließend prallte sie frontal gegen einen Baum. Durch diesen Aufprall wurde das Fahrzeug um 180 Grad herumgeschleudert und kam auf dem Grünstreifen zum Stehen. Die Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Schleiklinikum MLK gebracht. Sie hatte keine Erinnerung mehr an den Unfallhergang. Es konnten keine Hinweise auf die Beteiligung eines weiteren Fahrzeugs erlangt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10 000,- EUR. Die zuständige Wasserbehörde wurde benachrichtigt, da eine nicht unerhebliche Mengen Öl ausgelaufen und im Erdreich versickert war. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei-Zentralstation Schleswig, Tel. 04621 84311, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Pressestelle -
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Volker Boldt
Telefon: 0461/484-2010 o. 0151/16712669
Fax: 0431/988 6 340582
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: