Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Überfall auf Kiosk

    Flensburg (ots) - Zwei junge Männer überfielen gestern Abend in
Flensburg einen  Kiosk an der Kreuzung  Alter Kupfermühlenweg / Ecke
Bauer Landstraße. Gegen 20.50 Uhr suchten die beiden Männer innerhalb
weniger Stunden den Kiosk zum dritten Mal auf. Sie gaben diesmal eine
größere Bestellung auf. Die Verkäuferin fragte während des
Zusammenstellens der Waren  nach, ob sie die Waren denn auch bezahlen
können. Die beiden Täter griffen sie daraufhin sofort an. Einer zog
ein Messer hervor und der andere versuchte in den Kiosk einzudringen.
Die Verkäuferin versuchte das Verkaufsfenster zuzuziehen, um das
Eindringen zu verhindern. Daraufhin stach der  eine mit dem Messer
nach ihr und verletzte sie leicht an der Hand, während der zweite
Täter nach ihrem Kopf schlug und ihr eine Platzwunde zufügte. Die
Angestellte wehrte sich weiter vehement gegen die Räuber, so dass
diese schließlich ohne Beute die Flucht ergriffen.
Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Erster Täter: ca. 16 bis 17 Jahre jung, schlank, dunkles kurzes
                         Haar, vermutlich südländischer Herkunft.
Zweiter Täter: ca. 16 bis 17 Jahre jung, stämmige Figur, deutsche
                         Herkunft
Es besteht der Verdacht, dass die beiden jugendlichen Täter in
Tatortnähe wohnen.

    Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die auffällige Beobachtungen am Mittwochabend in Tatortnähe gemacht haben oder Hinweise zu den Gesuchten geben können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter 0461-4840 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Pressestelle -
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Volker Boldt
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/988 6 340582
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: