Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Verpuffung im Einfamilienhaus - keine Verletzten

    Kappeln (ots) - Heute morgen kam es in Kappeln in der Lüttfelder Straße zu einer Verpuffung in einem Einfamilienhaus. Das Haus wird mit Erdgas beheizt. Die entsprechende Gastherme befindet sich im Keller. Die 43 jährige Hauseigentümerin kam heute Morgen nach ihrem Einkauf wieder nach Hause und wollte in den Keller hinunter gehen. Die Frau öffnete die Kellertür im Erdgeschoß ihres Hauses, sah eine Stichflamme und spürte eine Druckwelle, die die Kellertür aus den Angeln riss. Die Frau konnte unverletzt das Haus verlassen und die Feuerwehr und Polizei benachrichtigen. Die Freiwillige Feuerwehr Kopperby und Beamte der Polizeizentralstation Kappeln erschienen zusammen mit Sachverständigen des Gasversorgers am Einsatzort. Durch die Verpuffung in der Heizungsanlage ist es zu keinem Gebäudeschaden gekommen. Es ist kein offenes Feuer ausgebrochen. Eine Messung des Sachverständigen ergab sehr schnell, dass kein Gas aus den Leitungen ausgetreten ist und somit eine weitere Gefahr gebannt war.  Die Ermittlungen zur Ursachenfindung dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Pressestelle -
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Volker Boldt
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/988 6 340582
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: