Polizeidirektion Flensburg

POL-SL: Gullydeckelausheber und betrunkene Kraftfahrzeugführer im Kreisgebiet SL-FL - eine kleine Übersicht über das Wochenende 25. - 26.07.09

    Flensburg (ots) - Am Samstag, 25.07.09, um 00.07 h, konnten in Schleswig, Schubystraße drei Personen festgenommen werden, als sie gerade mehrere Gullydeckel ausgehoben hatten. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wird gefertigt.

    Um 02.30 h wurde in Schleswig ein 41-jähriger Mann als Fahrer eines PKW Ford mit einer Atemalkolholkonzentration von 2,47 Promille angehalten - eine Blutprobe wurde entnommen.

    Am Sonntag, 26.07.09, um 02.37 h wurde von einem betrunkenen Autofahrer der Sirenenmast der Feuerwehr Jübek angefahren. Der Mast wurde deutlich umgeknickt - dem Unfallfahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

    Zur nächsten Blutprobenentnahme stellte sich um 04.28 h in Schleswig ein 18-jähriger Motorradfahrer zur Verfügung. Er konnte eine Atemalkoholkonzentration von 1,41 Promille vorweisen.

    Weiter ging es um 06.39 h in Fahrdorf - ein 22-jähriger Mann kam mit seinem PKW von der B 76 ab, fuhr einen Abhang hinunter und beendete seine Irrfahrt an einer massiven Gartenmauer. Zunächst entfernte er sich von der Unfallstelle - konnte aber um 11.40 h mit einer Atemalkoholkonzentration von immer noch 0,54 Promille angetroffen werden, was eine Blutprobenentnahme zur Folge hatte.

    Um 09.00 h meldeten Jogger einen verunfallten BMW in Goltoft. Dieser war mit vier alkoholsierten Männern besetzt. Der Fahrer - ein angeblich unbekannter fünfter Mann im Bunde - soll geflüchtet sein. Ermittlungen zufolge gab es keinen fünften Mann - es wurde von zwei der im PKW befindlichen Männer eine Blutprobe entnommen. Die Atemalkoholkonzentration dieser beiden Männerlag bei 1,89 und 2,26 Promille. Der PKW wurde zur weiteren Spurensicherung sichergestellt.

    Um 11.48 h meldeten dann die Kollegen aus Tarp einen Autofahrer, der bei der Party ohne Ende (POE) in Wanderup wohl wirklich bis zum Ende durchgehalten hat. Er hatte eine Atemalkoholkonzentration von 2,00 Promille von der Nacht übrigbehalten - eine Blutprobe wurde entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Leitstelle Schleswig

Telefon: 04621-842 11
Fax: 04621-842 38
E-Mail: ELSt.Schleswig.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: