Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Hanfplantage im Naturschutzgebiet entdeckt

    Flensburg (ots) - Die Mitarbeiter der Stadt Flensburg staunten nicht schlecht, als sie heute Morgen im Naturschutzgebiet Twedter Feld das Dickicht ausdünnten. Mitten im Unterholz fanden sie 14 Pflanzen, die dort nicht hingehörten. Es handelte sich um Hanfpflanzen, die von unbekannten Tätern vor kurzem angepflanzt worden waren. Die Pflanzen wurden vom Umweltschutztrupp der Polizei Flensburg sichergestellt. Es wird eine Anzeige gegen Unbekannt  wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Naturschutzgesetz   gefertigt. Die Pflanzen werden sachgerecht vernichtet. Personen, die zu den Tätern Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. 0461/484-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: