Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Polizei zieht alkoholisierten Radfahrer aus dem Verkehr

    Flensburg (ots) - 090629.1 - Heute Nacht um 00:45 Uhr stoppten Beamte des Ersten Polizeireviers einen betrunkenen Radfahrer am Flensburger Ziegelei-Berg.

    Zeugen hatten zuvor beobachtet, wie der junge Mann in Schlangenlinien die teils schnell befahrene Straße Kielseng entlangfuhr. Dabei habe er infolge seiner starken Alkoholisierung alle vier Fahrspuren für sich beansprucht.

    Die Revierbeamten ließen den 18-Jährigen aus dem Kreisgebiet pusten. Ergebnis: über zwei Promille.

    Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

    Hintergrund:

    Alkohol am Fahrradlenker kann den Führerschein kosten. Die zuständige Behörde kann auch Fahrradfahrer zu einer medizinisch-psychologischen Untersuchung schicken, von deren Ergebnis eine mögliche Fahrerlaubnisentziehung abhängt.

    Weitere Infos zum Thema Alkohol:

    - www.bundesverwaltungsgericht.de (Az.BVerwG 3 C 32.07) - www.aktionswoche-alkohol.de - www.bist-du-staerker-als-alkohol.de - www.bads.de - www.staygold.eu - www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,632605,00.html

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Einsatzleitstelle Flensburg-
Axel Dobrick
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Telefon: +49 461-484 4011

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: