Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Komasaufen bei der Polizei Flensburg - Oma im Vollrausch!

POL-FL: Komasaufen bei der Polizei Flensburg - Oma im Vollrausch!
Komasaufen

    Flensburg (ots) - Drogenbeauftragte schlagen zu Recht Alarm, die Zahl der Alkoholvergiftungen bei Jugendlichen ist dramatisch hoch.

    Das Thema "Komasaufen" beschäftigt viele Akteure in der Präventionsszene, so auch die Polizeidirektion Flensburg, da ca. 50 Prozent der jugendlichen Straftäter im Bereich Körperverletzung und Sachbeschädigung alkoholisiert sind.

    Die Herausforderung beim Thema Komasaufen ist das (mentale) Erreichen der Zielgruppe, was auch unkonventionellen Wegen Raum gibt. Als Ergebnis entstand der Kurzfilm Komasaufen, der zielgruppentypisches Verhalten spiegelt und Jugendlichen so die Möglichkeit gibt, das Thema selbst nachhaltig zu bearbeiten.

    Lassen Sie sich überraschen!

    Der Film wird allen Schulen und Einrichtungen in Flensburg und im Kreis Schleswig/Flensburg kostenfrei zur Verfügung gestellt. Außerdem gibt es die interessante Idee, das Projekt in den Konfirmandenunterricht einzubinden. Wir präsentieren das Projekt Komasaufen am

    08.07.09, 13.00 Uhr, , Flensburg, Süderhofenden 14 mit der UCI KINOWELT Flensburg, als Kooperationspartner

    und laden dazu herzlich ein.

    Im Rahmen der einstündigen Veranstaltung erwartet Sie auch ein interessanter Kurzvortrag des Diakonisches Suchthilfezentrum Flensburg. Nach der Filmpräsentation wird es einen Austausch mit den Veranstaltungsgästen geben, natürlich auch darüber, welche kooperativen Ansätze bereits vorhanden sind und welche weiter entwickelt werden können.

    Telefonische Rückfragen beantworte ich gern, sollte ich nicht erreichbar sein, steht Ihnen mein Kollege Hermann Reissig unter Tel.: 0461/484 2144 zur Verfügung.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ulrik Damitz
Polizeidirektion Flensburg
Prävention
phone: 0461/484 2140
fax:         0461/484 2090
Ulrik.Damitz@polizei.landsh.de

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Ulrik Damitz
Prävention
phone: 0461/484 2140
fax:         0461/484 2090
Ulrik.Damitz@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: