Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Süderbrarup: Betrunkener Autofahrer flüchtete nach Verkehrsunfall

    Schleswig (ots) - 090520.1 - Nach einem Zusammenstoß mit einem anderen Verkehrsteilnehmer ist am Abend ein betrunkener Autofahrer in der Ortschaft Süderbrarup (Kreis Schleswig-Flensburg) unerlaubt vom Unfallort geflüchtet. Er konnte im Rahmen der Fahndung rund eineinhalb Stunden später von Beamten der Polizei-Zentralstation Kappeln festgenommen werden.

    Gegen 23:30 Uhr war ein Autofahrer auf der Kappelner Straße in Richtung Kappeln unterwegs als der Wagen des Beschuldigten auf dessen Pkw auffuhr.

    Der Geschädigte nahm sofort die Verfolgung des Flüchtigen auf, verlor ihn jedoch kurze Zeit später zunächst aus den Augen.

    Weitere Ermittlungen führten jedoch erneut auf die Spur des 39-jährigen Tatverdächtigen aus dem Kreisgebiet.

    Eine Atemalkoholüberprüfung an dessen Wohnanschrift ergab einen Wert von mehr als zwei Promille.

    Die Polizei veranlasste daraufhin eine Blutprobenentnahme und stellte den Führerschein des Beschuldigten sicher.

    Die Zahl der Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss bewegte sich im letzten Jahr in Schleswig,Flensburg und dem Kreisgebiet mit 183 Fällen auf gleichbleibend hohem Niveau. Mangelnde Verkehrstüchtigkeit durch Alkohol oder Drogen war damit erneut eine der Hauptunfallursachen.

    Drei Menschen verloren 2008 bei Alkoholunfällen ihr Leben. Ferner wurden 115 Menschen verletzt, 24 davon schwer.

    Weitere Informationen über die Rechtsfolgen von Alkohol und Drogen am Steuer unter www.bads.de .

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: