Polizeidirektion Flensburg

POL-SL: 14 Wildunfälle im Kreisgebiet Schleswig - Flensburg.

    Flensburg (ots) - In der Nacht zum Montag kam es innerhalb von 6 Stunden im Kreis Schleswig - Flensburg zu insgesamt 14 Wildunfällen. Personenschaden war nicht zu beklagen, aber teilweise erheblicher Sachschaden.

    Ursache ist im Augenblick auch das Wildverhalten. Die Rehgeißen legen die Kitze ab, die dann von ihr etwa ein Jahr lang geführt werden. Vor der Geburt einer neuen Generation vertreibt sie die fast vollständig erwachsenen Jungtiere aus ihrer unmittelbaren Nähe.

    Dadurch wechseln viele Tiere auch über die Straßen.

    Die Autofahrer werden deshalb zur erhöhten Vorsicht aufgefordert und zur angemessenen Geschwindigkeit. Bei 70 - 80 km/h können Reh und Pkw-Fahrer noch so gut reagieren, dass sie einen Unfall vermeiden könnten.

    Helmut Drasdo PD Flensburg Elst. Schleswig

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Leitstelle Schleswig

Telefon: 04621-842 11
Fax: 04621-842 38
E-Mail: ELSt.Schleswig.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: