Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: 090506: FL - Festnahme nach Einbruch

    Flensburg (ots) - In den Morgenstunden des 05.05.09 gelang es den Beamten des zivilen Streifenkommandos der Polizei Flensburg, einen 27-jährigen, polizeibekannten  Flensburger nach einem Einbruch in die Büroräume einer Werkstatt im Trollseeweg festzunehmen. Die Beamten waren auf zwei Personen aufmerksam geworden, die beim Erblicken des zivilen Dienstfahrzeuges von dem Betriebsgelände wegliefen. Nachdem ein Einbruch in die Räumlichkeiten der Werkstatt festgestellt wurde, konnte zunächst eine der Personen festgenommen werden.  Am frühen Vormittag wurde bekannt, dass bei dem Einbruch mehrere PC's und Monitore entwendet wurden. Deren Verbleib sowie die Identität des zweiten Tatverdächtigen, konnten im weiteren Verlauf des Tages geklärt werden. Der 26jährige, der bislang polizeilich nicht Erscheinung getreten ist,  wurde an der elterlichen Wohnung festgenommen.

    Beide Tatverdächtige waren geständig. Sie erklärten, in die Werkstatt- und Büroräume eingebrochen zu sein und dort das genannte Stehlgut entwendet zu haben. Dieses sei dann in der Wohnung eines Bekannten zwischengelagert worden, wo es durch die Ermittler sichergestellt wurde.

    Im Rahmen der Vernehmungen und richterlich angeordneter Durchsuchungsmaßnahmen zweier Wohnungen konnte ein weiterer Einbruch in dieselbe Werkstatt geklärt werden, die sich am vergangenen Wochenende ereignet hatte. Für diesen Einbruch war der 21-jährige Mann verantwortlich, in dessen Wohnung die PC's und die Monitore sichergestellt wurden.

    Diesen Einbruch hatte der polizeilich bekannte junge Mann in Begleitung zweier 20-jähriger junger Frauen aus Flensburg begangen, die bisher kriminalpolizeilich nicht in Erscheinung getreten waren. Bei dieser Tat wurden ebenfalls mehrere PC's und Monitore entwendet. Die drei Beschuldigten bestritten die Tat zunächst, waren jedoch schließlich geständig.

    Während das Stehlgut der Tat vom 05.05.09 vollständig wieder aufgefunden werden konnte, gelang es bislang lediglich ein entwendetes Handy aus der ersten Tat sicherzustellen. Der entstandene Schaden beläuft sich nach Angaben der Geschädigten auf mehrere Tausend Euro. Alle Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

    Diese Presseerklärung ergeht im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Kriminalpolizeistelle Flensburg
Sachgebiet 2
KHK Dirk Schwering
Tel.: 0461/484-5210

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: