Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Polizeibericht Kappeln

    Kappeln (ots) - 090504.2 - Einbruch in Supermarkt -

    In der Zeit vom Donnerstag dem 30.4.09 bis Samstag 2.5.09 06.00 Uhr wurde in einen Supermarkt in Gelting eingebrochen.

    Die Täter kletterten auf ein angrenzendes Flachdach des Gebäudes im Norderholm und brachen dort ein Fenster zu einem Büro auf.

    Von diesem Büro aus brachen sie mehrere Holztüren auf und durchsuchten die Räume. Auch die Tür zu einem Lagerraum brachen sie auf.

    Eine Stahltür zum eigentlichen Markt versuchten sie auch auf zu brechen. Das gelang ihnen aber nicht.

    Aus dem Lagerraum stahlen sie eine größere Anzahl von Zigaretten-Stangen. Wie viel Zigaretten gestohlen wurden, muss eine Inventur ergeben.

    Ob auch geringe Mengen Bargeld gestohlen wurden, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

    - Vom Hund in die Flucht geschlagen -

    In der Nacht zu Sonntag dem 3.5.09 gegen 01.40 Uhr versuchten unbekannte Täter in ein Zweifamilienhaus in der Raiffeisenstraße im Hasselberger Ortseil Schwackendorf ein zu brechen.

    Sie öffneten eine Terrassentür so weit, dass sie hinein greifen und die Verriegelung betätigen konnten.

    Als sie die Tür aufschoben wurde ein von innen davor gestellter Fernseher verschoben.

    Das schleifende Geräusch des verschobenen Fernsehgerätes brachte den Hund des Hauses auf den Plan.

    Der schlug laut an und die Täter flüchteten.

    Der Hausherr war nun auch wach geworden und konnte die Täter in Richtung Schwackendorf-Holm flüchten sehen.

    Er verfolgte sie mit seinem Hund ein Stück des Weges, verlor sie aber aus den Augen, als sie auf eine Koppel flüchteten.

    In beiden Fällen bittet die Polizei unter Telefon 04642 96559-01 oder 04621 84-402 (Kripo) um Hinweise aus der Bevölkerung.

    - Pkw-Fahrer gegen Fahrradfahrer -

    Am Samstag dem 2.5.09 gegen 10.45 Uhr kam es zwischen einem Pkw-Fahrer und einem Fahrradfahrer zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

    Ein Fahrradfahrer hielt an der Kreuzung Ostseestraße/Weidefelder Weg in Kappeln-Olpenitz und orientierte sich anhand einer Straßenkarte. Das Vorderrad seines Fahrrades ragte dabei ca. 1 m in die Fahrbahn hinein.

    Ein Pkw-Fahrer wollte vom Weidefelder Weg nach links in Richtung Kappeln einbiegen.

    Er fühlte sich durch das in die Fahrbahn ragende Fahrrad behindert und hupt.

    Als der Radfahrer keine Anstalten unternimmt, sein Fahrrad ein Stück zurück zu nehmen, fährt der Pkw-Fahrer langsam auf den Radfahrer zu.

    Dieser kommt nach eigenen Angaben ins Straucheln und schlägt (wie er sagte unabsichtlich) auf die Haube des Pkw.

    Dort entsteht eine Delle.

    Nun steigt der Pkw-Fahrer aus und gibt dem Radfahrer eine Ohrfeige.

    Man ruft die Polizei.

    Als die Polizeibeamten am Ort eintreffen, haben sich die Gemüter bereits beruhigt.

    Man entschuldigt sich und verzichtet ausdrücklich auf die Stellung eines Strafantrages.

    Trotzdem wird der Vorgang der Staatsanwaltschaft zur Entscheidung vorgelegt.

Rückfragen bitte an:

Polizei-Zentralstation Kappeln
Karl-Wilhelm Jacobsen
Arnisser Str. 1
24376 Kappeln
Telefon: 04642/2110
Fax: 04642/7263

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: