Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Zwei Tankstellen überfallen

    Flensburg (ots) - 090406.1- Am Sonntagabend kam es im Stadtgebiet zu zwei bewaffneten Raubüberfällen auf Tankstellen. Der Täter ist flüchtig. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.

    Die erste Tat ereignete sich um 20:55 Uhr in einer Tankstelle auf dem Flensburger Ostufer in der Straße Kielseng. Der mit einer Sturmhaube maskierte Täter betrat die Tankstelle und bedrohte den Angestellten mit einer Handfeuerwaffe. Es kam zu einem Handgemenge zwischen dem Überfallenen und dem Täter, der kurz darauf zu Fuß und ohne Beute flüchtete.

    Um kurz vor Mitternacht überfiel dann der vermutlich gleiche Täter eine weitere Tankstelle in der Harrisleer Straße/Ecke Habichthof.   Hier stürmte der Räuber ebenfalls maskiert in die Tankstelle, richtete seine Schusswaffe auf die allein anwesende Angestellte, legte eine Plastiktüte auf den Tresen und verlangte Geld. Er erbeutete wenige hundert Euro und flüchtete anschließend zu Fuß unerkannt in Richtung Habichthof.

    Verletzt wurde bei den Überfällen niemand.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    - männlich, 175 bis 180 Zentimeter groß, zirka 18-25 Jahre alt, bekleidet mit einem hellen (grauen oder weißen) T-Shirt, dunkler (evtl. schwarzer) Hose, schwarze Sturmhaube. Der Beschuldigte sprach akzentfreies Deutsch.

    Etwaige Zeugenhinweise nimmt das Sachgebiet 2 der Flensburger Kriminalpolizei unter Telefon: 0461-4840 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: