Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Produktionsstätte nach Bombendrohung kurzfristig geräumt

    Flensburg (ots) - 090330.1 - Am frühen Morgen erhielt das Flensburger Werk der Firma "Danfoss" eine Bombendrohung eines männlichen Anrufers.

    Zu diesem Zeitpunkt hielten sich rund 70 Beschäftigte der Nachtschicht in dem Betrieb, der Produkte der Kältetechnik herstellt, auf.

    Das Gelände wurde daraufhin vorübergehend geräumt. Die Polizei suchte danach unter Einsatz eines Sprengstoffspürhundes Teile des Gebäudes ab.

    Ein schädigendes Ereignis trat nicht ein. Der reguläre Werksbetrieb wurde gegen 9.00 Uhr wieder aufgenommen.

    Die Polizei Flensburg hat strafrechtliche Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: