Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schulkind angefahren

    Schleswig (ots) - 090320.7 - Bereits gestern Mittag wurde im Husumer Baum ein achtjähriger Junge von einem Auto angefahren und leicht verletzt. Er war hinter einem Linienbus auf die Straße gelaufen.

    Der Unfall ereignete sich um 12:55 Uhr kurz hinter der Einmündung Mansteinstraße.

    Zu dieser Zeit war eine Polo-Fahrerin auf dem Husumer Baum in Richtung Kolonnenweg unterwegs, als der Achtjährige und sein größerer Bruder hinter dem Bus auftauchten und die Fahrbahn überqueren wollten.

    Der Kleinere der beiden wurde von dem Pkw erfasst und fiel auf die Motorhaube.

    Ein Notarzt kümmerte sich an der Unfallstelle um den Jungen, der offenbar glimpflich davon kam.

    +++ Die Polizei rät: Kinder im Auge behalten! +++

    - Bitte beachten Sie die geltenden Bestimmungen des § 20 der Straßenverkehrsordnung (StVO) ! - Besonders in der Zeit von 7 bis 8 Uhr und in der Mittagszeit ist mit einem hohen Schüleraufkommen in Bussen und Straßenbahnen zu rechnen. - Fahren Sie zu diesen Zeiten besonders vorsichtig an haltenden Bussen und Straßenbahnen vorbei! - Behalten Sie die Schulkinder im Auge! - Verringern Sie die Geschwindigkeit! Bleiben Sie bremsbereit! - Warten Sie nötigenfalls, bis die Schulkinder die andere Straßenseite erreichen! - Rechnen Sie immer mit spontanem und unberechenbarem Verhalten von Kindern im Straßenverkehr!

    Weitere Infos:

    www.bmvbs.de/Anlage/original_1039385/Strassenverkehrs-Ordnung.pdf

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: