Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Großsolt: Autofahrerin bei Unfall auf der L 193 verletzt

    Flensburg (ots) - 090318.2 - Am Morgen kam es auf der Landesstraße 193 nahe Großsolt im Kreis Schleswig-Flensburg zu einem Verkehrsunfall. Die freiwillige Feuerwehr Tarp musste eine verletzte 65-jährige Autofahrerin vorsorglich mit einer Bergungsschere aus ihrem Fahrzeug befreien.  Ein 2-jähriges Kleinkind auf dem Rücksitz blieb unverletzt.

    Nach Angaben der Polizei Hürup und der Einsatzleitstelle Schleswig sei die Autofahrerin mit ihrem Mercedes in Richtung Sörup unterwegs gewesen. Im Bereich der Abfahrt nach Großsoltholz  sei der Wagen aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Wall geprallt.

    Um eine sichere Bergung der verletzten Fahrerin zu gewährleisten, trennte die Tarper Feuerwehr vorsorglich das Dach des Pkw ab. Nach erfolgreicher Bergung kam das Unfallopfer in ein Flensburger Krankenhaus.

    An dem Pkw entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

    Für die Dauer der Bergung wurde die L 193 rund eine halbe Stunde lang voll gesperrt. Im Bereich der Unfallstelle kam es dadurch zu zeitweiligen Staus.

    Wie berichtet, waren zuletzt am Abend des 4. März 2009 zwei Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 193 ums Leben gekommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: