Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Cabrio kollidiert mit Lkw

    Flensburg (ots) - 090211.4 - Am Nachmittag (gegen 13:23 Uhr) kam es auf der A 7 in Höhe der Raststätte "Hüttener Berge" zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw. Nach Angaben des Polizei-Autobahnreviers Schleswig wurde die 54-jährige Beifahrerin des unfallbeteiligten Cabrios dabei im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte das Unfallopfer zur stationären Aufnahme in die Kieler Uni-Klinik.

    Ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei zufolge hatte sich der 66-jährige Cabriofahrer mit seinem Fahrzeug ursprünglich auf der Überholspur befunden, sei dann jedoch auf den Hauptfahrstreifen gewechselt. Hier sei er aus bislang unbekannter Ursache unter das Heck des vorausfahrenden Sattelaufliegers gefahren.

    Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Owschlag und Norby versuchten rund eine Stunde lang, die im Auto eingeklemmte Person zu bergen. Dazu musste das Aufliegerfahrzeug zunächst angehoben werden.

    Der Fahrer des betroffenen Pkw erlitt leichte Verletzungen. Er konnte das Krankenhaus inzwischen bereits wieder verlassen.

    Die A  7  war in Richtung Süden rund zwei Stunden lang voll gesperrt. Der Verkehr wurde für die Dauer der Sperrung in Höhe der Anschlussstelle Owschlag abgeleitet. Es kam zu einem rund fünf Kilometer langen Rückstau.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: