Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Zwei Leichtverletzte durch morgendliche Glätteunfälle

    Flensburg (ots) - 090210.2 - Bei drei glättebedingten Verkehrsunfällen im Kreisgebiet wurden bis zur Stunde zwei Menschen leicht verletzt.

    Gegen 8:13 Uhr befuhr ein Liefer-Lkw die Bundesstraße 199 in Hörup in Richtung Schafflund. Bei einem Bremsmanöver rutschte das Fahrzeug von der Straße und landete danach in einem Graben.

    Der 19-jährige Fahrer des Transporters sowie sein 20-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

    Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden.

    Wenige Minuten später rutschte in der Ortschaft Freienwill ein Pkw ebenfalls in einen Graben und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Ersten Schätzungen zufolge entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von zirka 800 Euro.

    Gegen 8:47 Uhr prallte ein Pkw in Sörup gegen die Grundstücksmauer eines unbewohnten Hauses. Auch hier wurde der Autofahrer zum Glück nicht verletzt. Der entsprechende Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: