Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Bewaffneter Banküberfall in Harrislee (Nachtragsmeldung)

    Flensburg (ots) - +++ Bezug: Pressemeldung 090114.1 von heute, 11:25 Uhr

    090114.2 - Wie berichtet kam es am Morgen zu einem Banküberfall in Harrislee (Kreis Schleswig-Flensburg). Ein junger Mann bedrohte mehrere Bankangestellte mit einer Schusswaffe. Zur Tatzeit befanden sich nach derzeitigen Erkenntnissen keine Kunden in der Bank. Verletzt wurde niemand.

    Der unmaskierte und mit einer Pistole bewaffnete Täter erbeutete einen größeren Bargeldbetrag. Anschließend flüchtete er zu Fuß. Obwohl erste Funkstreifen bereits kurz nach dem Überfall am Tatort eintrafen, verlor sich zunächst die Spur des Täters.

    Die Personenbeschreibung des Täters konnte inzwischen weiter konkretisiert werden: Der Beschuldigte  sei etwa Mitte 20, 180 bis 185 cm groß und schlank. Er trage kurze, braune Haare und habe auffällige Akne-Narben im Gesicht. Zur Tatzeit war er mit einer dunklen Lederjacke, dunklen Strickjacke, dunklen Hose und auffallend weißen Turnschuhen bekleidet gewesen.

    Die umfrangreichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen der Polizei dauern indes unvermindert an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: