Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kreis SL-FL: 14 Glätteunfälle

    Kreis Schleswig-Flensburg (ots) - Böses Erwachen am Morgen. Die Temperaturen waren deutlich im Plusbereich, die Straßen dennoch unvermutet glatt. Plötzliche überfrierende Nässe hielt die Polizei im Kreis Schleswig-Flensburg ab 05.40 Uhr im Dauereinsatz. 14 Unfälle zählten die Beamten der Einsatzleitstelle bis 09.00 Uhr.

    Die Unfälle verteilten sich im gesamten Kreisgebiet. Bei den Unfällen wurden sechs Personen verletzt. Bei Aussackerbrück geriet ein Pkw in den Gegenverkehr. Der Fahrer erlitt einen Beinbruch. Der Fahrer des gerammten Fahrzeuges wurde im Pkw eingeklemmt, wurde jedoch  unverletzt durch die Feuerwehr herausgeschnitten. Bei Heidbunge überholte eine BMW-Fahrerin zwei Lkw. Beim   Wiedereinscheren kam sie in` s Schleudern und stellte sich quer. Ein Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und rutschte in den Pkw hinein. Die Fahrerin erlitt einen leichten Schock. Bei Stolkerfeld kam eine Frau mit ihrem Pkw von der Straße ab und überschlug sich. Der Wagen blieb im Straßengraben liegen. Die Frau erlitt leichte Kopfverletzungen.

    Die anderen drei Verletzten erlitten durch die Unfälle Prellungen, einen Handbruch und einen Schock.  Diese waren allein an den Unfällen beteiligt.

    Unverletzt blieben die Fahrzeuginsassen bei acht weiteren Unfällen, die ebenso allesamt alleine beteiligt waren.

    Überwiegend halten sich die Sachschäden in Grenzen. Somit lief die Unfallserie trotz  der sechs verletzten Personen alles in allem glimpflich ab.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2111
Fax: 0431/988 6 344845
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: