Polizeidirektion Flensburg

POL-SL: Gefahrguteinsaztz der Feuerwehr in Jübek

Flensburg (ots) - Am Sonntagvormittag wurde durch einen aufmerksamen Bürger festgestellt, dass aus einem am Jübeker Bahnhof abgestellten dänischen Auflieger eine unbekannte Flüssigkeit ausläuft. Durch die sofort eingesetzte Polizei wurde festgestellt, dass vermutlich durch das mutwillige Zerschneiden der Spriegelplane des Aufliegers ein Großgebinde mit ätzender Flüssigkeit beschädigt wurde, so dass es zum Auslaufen des gefährlichen Stoffes kam. Etliche Liter hatten sich bereits unter dem Auflieger befunden. Kurz darauf traf der Gefahrgutlöschzug der Feuerwehr SL-FL mit fünf Fahrzeugen sowie die Jübeker Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen vor Ort ein. Das Gebiet wurde zunächst großräumig abgesperrt. Nur unter Vollatemschutz war die Feuerwehr im Stande, die gefährliche Flüssigkeit abzupumpen und kontarminierten Boden aufzunehmen. Die zuständige Wasserbehörde war ebenfalls vor Ort. Zu größerem Schaden ist es durch das schnelle Einschreiten von Polizei und Feuerwehr nicht gekommen. Wer Angaben zu verdächtigen Personen des am Jübeker Bahnhof abgestellten Aufliegers machen kann, informiert bitte die Einsatzleitstelle der Polizei in Schleswig unter 04621-842 11 oder jede anderer Polizeidienststelle. Einsatzleitstelle Schleswig -Jaekel- Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Leitstelle Schleswig Telefon: 04621-842 11 Fax: 04621-842 38 E-Mail: ELSt.Schleswig.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: