Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schwerpunkteinsatz "Ladendiebstahl" - Polizei präsentiert Zwischenergebnisse

Flensburg (ots) - 081212.1 - Die Polizei-Zentralstation Schleswig verzeichnete im letzten Quartal eine erhöhte Anzahl von Diebstählen. Im Rahmen eines rund dreiwöchigen Schwerpunkteinsatzes "Ladendiebstahl" kam es mittlerweile zu ersten Festnahmen und umfangreichen Sicherstellungen mutmaßlichen Diebesgutes. Die Polizeiaktion wird unter Einbindung der Schleswiger Geschäftswelt noch bis Weihnachten fortgesetzt. Dass ein solcher Einsatz nicht nur punktuell, sondern mit einem Stundenansatz von insgesamt 880 Einsatzstunden erfolge, sei neu, sagte Polizeihauptkommissar Frank Neubauer, stellvertretender Leiter der Zentralstation Schleswig. Im Rahmen der Aktion wurden bereits vier Diebstahlstaten bzw. -serien aufgedeckt, zwei davon erfolgten nach gewerblichem Muster; also auf Bestellung. Die Polizei nahm bislang sieben Tatverdächtige im Alter von 26 bis 50 Jahren vorläufig fest. Bei Durchsuchungen von Warenlagern und einer Wohnung fand die Polizei bereits etwa 1.000 Artikel. Das mutmaßliche Diebesgut - zum Beispiel Bekleidungsgegenstände, Kosmetika und Elektroartikel im Warenwert von geschätzten 20.000 Euro sowie 5.500 Euro Bargeld wurden sichergestellt. Das einbehaltene Geld werde im Wege der so genannten "präventiven Gewinnabschöpfung" der Staatskasse zugeführt, so Frank Neubauer, stellvertretender Leiter der Polizei-Zentralstation Schleswig. Bei dem noch bis Weihnachten dauernden Schwerpunkteinsatz wolle die Polizei aber nicht nur Diebe auf frischer Tat ertappen. Es würden in der Innenstadt auch gezielt Kunden angesprochen, die offensichtlich zu wenig auf ihre Hand- oder Einkaufstaschen achten und so Gefahr laufen würden, Opfer eines Diebstahls zu werden. Weitere Sicherheitstipps gegen Taschendiebstähle unter www.polizei-beratung.de. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: