Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kappeln: Aus dem Polizeibericht

    Kappeln (ots) - Überholen trotz Gegenverkehrs

      Am Donnerstag dem 20.11.08 gegen 12.30 Uhr befährt ein
65-jähriger Pkw-Fahrer die B 203/Schwansenstraße aus Richtung Kappeln
in Richtung Eckernförde.
Zwischen Gewerbegebiet Loitmark und der ersten Überführung über die B
203 (Kappeln-Klemensholl) kommt ihm eine Kolonne Fahrzeuge, darunter
ein Lkw, entgegen.
Plötzlich schert aus der Kolonne ein dunkler Pkw (vermutlich  
Golfklasse) aus und beginnt die vor ihm fahrenden Fahrzeuge zu
überholen.
Vor dem genannten Lkw schert er wieder nach rechts ein.
Der Pkw-Fahrer kann einen Frotalzusammenstoß mit dem Überholenden  
nur durch eine Vollbremsung vermeiden.
Eine hinter ihm fahrende 46-jährige Pkw-Fahrerin bremst ebenfalls
voll und weicht nach rechts aus, um nicht auf den vor ihr fahrenden
Pkw auf zu fahren.
Dabei gerät ihr Fahrzeug ins schleudern stößt gegen den ersten Pkw
und schleudert auf die Gegenfahrbahn.
Sie prallt dort mit dem Pkw einer 65-jährigen Frau zusammen, die in
Richtung Kappeln entgegen kommt.
Durch den Anprall werden beide Fahrzeuge in den Straßengraben
geschleudert und schwer beschädigt.
Am Pkw des ersten Fahrzeugs entstand hinten nur ein leichter Schaden.
Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.
Gegen den überholenden Fahrzeugführer wird wegen
Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt.
Der Fahrzeugführer des überholenden Fahrzeugs setzte seine Fahrt in
Richtung Kappeln unvermindert fort.
Dieser Fahrzeugführer und Zeugen, die den Unfall beobachtet haben,
werden gebeten, sich mit der Polizei Kappeln
Tel.: 04642 96559-01 in Verbindung zu setzen.

    Angeblicher Spendensammler

    Do. 20.11.08 gegen 15.00 Uhr läutete ein Mann in Kappeln, Dehnthof, an einer Haustür. Er gab an, für die Klaus-Harms-Schule Kappeln Postkarten für 9,50 EUR verkaufen zu wollen, die die Kinder selbst gemalt hätten. Das Geld solle der Schule zugute kommen. Der Kauf kam nicht zustande. Eine Nachfrage der Polizei bei der Klaus-Harms-Schule ergab, dass man dort von einer solchen Aktion nichts wisse. Der Verkäufer war ca. 40 - 5 Jahre alt und schlank. Er trug eine grüne Jacke und führte eine Plastiktüte mit sich. Eventuell Geschädigte oder Zeugen, die Angaben zu dem Verkäufer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Kappeln Tel.: 04642 96559-01 in Verbindung zu setzen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Kuddel Jacobsen

PZSt. Kappeln

Tel.: 04642/96559102

Fax: 04642/96559140

e-mail: Karl-Wilhelm.Jacobsen@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: