Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Unfall auf der A7

    Schleswig (ots) - Am 17.11.2008, 18.37 h, ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der A 7, zwischen der Anschlussstelle Jagel und Owschlag in Richtung Süden. Ein LKW-Sprinter überholte einen auf dem Hauptfahrstreifen fahrenden Sattelzug. Plötzlich und völlig unerwartet zog der LKW-Sprinter vor dem Sattelzug auf den Hauptfahrstreifen und fuhr in der Folge ungebremst auf einen vorausfahrenden dänischen Autotransporter auf. Durch den Aufprall kam der LKW-Sprinter ins Schleudern, prallte in die Mittelleitplanke und kam auf dem Überholfahrstreifen zum Stehen. Der 22-jährige deutsche Fahrer wurde im LKW-Sprinter eingeklemmt und musste durch die freiwillige Feuerwehr Busdorf herausgeschnitten werden. Er wurde danach mit Verdacht auf Rückenfraktur und innere Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr besteht nicht. Der beteiligte 55-jährige dänische Führer des Autotransporters blieb unverletzt. Für die Bergung musste die A 7 eine ½ Stunde voll gesperrt werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 20.000,--EUR. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Einsatzleitstelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg

Telefon: 0461-484 4011
Fax: 0461-484 4090
E-Mail: elst.flensburg.pd@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: