Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Rentnerin in eigener Wohnung beraubt

    Flensburg (ots) - 081113.1 - Am Mittwoch wurde eine 81-jährige Rentnerin gegen 12:40 Uhr in ihrer Wohnung in der Fördestraße überfallen.

    Zur Tatzeit erschien ein junger Mann und bat um Geld, da seine Freundin angeblich krank sei.

    Derselbe Mann wurde im Laufe der letzten drei Jahre mehrfach bei der Rentnerin vorstellig und erbettelte kleinere Geldbeträge, die ihm aus Mitleid von der Frau übergeben wurden.

    Gestern war die Rentnerin jedoch nicht bereit, ihn erneut finanziell zu unterstützen. Daraufhin zog der Täter ein Messer und forderte die Frau auf, ihm ihr Bargeld herauszugeben. Die resolute Frau konnte den Mann zwar mit einem Regenschirm auf Distanz halten, jedoch nicht verhindern, dass er in ihre Wohnung eindrang, um dort nach Bargeld zu suchen.

    Schließlich flüchtete der Täter mit einer geringen Summe Bargeldes und einem schnurlosen Telefon der Marke "Siemens Gigaset E150". Die Geschädigte blieb unverletzt.

    Der Täter nannte sich bei vorangegangenen Besuchen "Stefan" und kann wie folgt beschrieben werden:

    - zirka 25 Jahre alt, - zirka 170-180cm groß und schlank, - Dreitagebart.

    Wer kann Angaben zur Identität des Täters machen? Ist diese Person auch bei anderen Bewohnern im Bereich Mürwik als Bettler an der Haustür aufgetreten?

    Hinweise bitte an das Sachgebiet 2 der Kripo Flensburg, Telefon: 0461-4840.

Rückfragen bitte an:

KPSt Flensburg
Sachgebiet 2
Rathausstraße 2a
24937 Flensburg
Tel.: 0461/ 484-5200
Fax: 0461/ 484-5290



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: