Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Autofahrerin bei Unfall mit Mähdrescher schwer verletzt

Flensburg (ots) - 081111.2 - Am Mittag wurde in Sörup eine 36-jährige Autofahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Mähdrescher schwer verletzt. Gegen 12.59 Uhr befuhr der 41-jährige Fahrer eines Mähdreschers die L 22 von Sörup nach Satrup. Im Einmündungsbereich der K 117 (Esslingswatter Straße) wollte er nach links in Richtung Mohrkirch abbiegen. Hierbei übersah der Fahrer den aus Richtung Satrup kommenden Mercedes. Im Einmündungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Pkw unter den Mähdrescher geriet. Die Autofahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Sörup mit Schneidewerkzeugen befreit werden. Ein zufällig vorbeikommender Arzt leistete Erste Hilfe bevor ein Notarzt die weitere Versorgung der Verletzten am Unfallort übernahm. Nach Bergung durch die Feuerwehren Sörup und Südensee kam die schwer verletzte Frau mit einem Rettungswagen in ein Flensburger Krankenhaus. An ihrem Pkw entstand Totalschaden. Der Mähdrescher-Fahrer erlitt einen Schock. Es wurde ein Ersatzfahrer hinzugezogen. Die Polizeistation Sörup leitete für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten den Verkehr im Bereich der Unfallstelle ab. Zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei Süderbrarup waren zur Unterstützung eingesetzt. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: