Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Mutmaßlicher Serieneinbrecher festgenommen

    Flensburg (ots) - 081107.1 - Der Flensburger Kriminalpolizei ist die Festnahme eines mutmaßlichen Serieneinbrechers gelungen. Er steht im Verdacht, in Flensburg zahlreiche Einbrüche in Wohnungen, Geschäfte und Arztpraxen begangen zu haben.

    Seit Mitte September häuften sich derartige Einbrüche, bei denen der Täter immer wieder die selbe, auffällige Masche verwendete.

    Intensive Ermittlungen führten die Beamten auf die Spur eines 37-jährigen Flensburgers. Sie entdeckten Gegenstände, die sowohl dem Beschuldigten als auch einem Teil der Einbrüche eindeutig zugeordnet werden konnten.

    Der der Polizei einschlägig bekannte Beschuldigte ist stark drogenabhängig. Er war erst im Sommer nach Verbüßung einer langjährigen Freiheitsstrafe nach Flensburg gezogen.  Seitdem kam es hier vermehrt zu Einbrüchen.

    Nach Auffassung der Ermittler sei der Beschuldigte für mindestens vierzehn einschlägige Taten sowie zahlreiche Diebstähle verantwortlich. Bei seinen Beutezügen hatte er es demnach vor allem auf Wertgegenstände und Geld abgesehen.

    Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung trat weiteres Diebesgut zutage, welches die Kripo einem vor fünf Tagen in einem Flensburger Krankenhaus begangenen, räuberischen Diebstahl zuordnen konnte.

    Der Beschuldigte wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Flensburg dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ am Nachmittag Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr.

    Infos zum Thema Einbruchschutz unter www.einbruchschutz.polizei-beratung.de sowie auf www.nicht-bei-mir.de.

    Diese Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: