Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Polizei rät erneut: Keine Wertgegenstände im Auto lassen!

    Flensburg (ots) - 081021.3- In den letzten Tagen wurden in der Flensburger Innenstadt vermehrt Autos aufgebrochen. Neben Wertsachen hatten es die Täter wieder einmal auf mobile Navigationsgeräte abgesehen. Die Polizei rät daher erneut, gerade in der dunklen Jahreszeit keine Wertgegenstände in Fahrzeugen liegen zu lassen.

    Die Diebe schrecken jedoch inzwischen auch am hellichten Tag nicht davor zurück, in Fahrzeuge einzubrechen, um an Wertsachen zu kommen. So fanden Passanten bereits am Sonntagmorgen am Burgfried einen dänischen Pkw mit eingeschlagener Seitenscheibe. Es musste abgeschleppt werden. Zudem fehlte das Navi.

    Teuer wurde auch der Badeaufenthalt für einen 44-jährigen Hüruper. Er hatte am Sonntagmittag seinen Volvo auf dem Parkplatz vor dem städtischen Hallenbad abgestellt. Als er zurückkehrte war auch an seinem Wagen eine Scheibe eingeschlagen. Gestohlen wurden ein mobiles Navigationsgerät, Marke "Tom Tom", ein "Sony Ericsson"-Handy sowie ein iPod. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ärgerliche 1.200 Euro; zumal gestohlene mobile Geräte in der Regel von der Versicherung nicht übernommen werden.

    Nach einem Autoaufbruch sollten Opfer sich  in jedem Falle unverzüglich an die Polizei wenden. Verdächtige Beobachtungen in der Nachbarschaft melden Anwohner am besten sofort über 110 der Polizei!

    Mehr Infos zum Hören im Audio-Podcast Nr. 15 auf www.polizei.schleswig-holstein.de (Podcast).

    Weitere Tipps zum Thema Einbruchschutz finden Interessierte zudem unter www.einbruchschutz.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: