Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Frau irrte mit Kinderwagen die Bundesstraße entlang

    Schleswig (ots) - 081008.1 - Am 5. Oktober 2008, gegen 18:10 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung zur vierspurigen Bundesstraße 76, kurz hinter der Auffahrt von der B 201 in Fahrtrichtung Süden entsandt, da mehrere Verkehrsteilnehmer dort eine junge Frau mit Kinderwagen gesehen haben, die dort umher irrte.

    Es wurde festgestellt, dass unmittelbar nach der Auffahrt im Bereich der vierspurigen Bundesstraße, die dort ohne Seitenstreifen ist, eine junge Frau mit ihrer zwei Monate alten Tochter im Kinderwagen auf der Straße stand. Dies war besonders gefährlich, da in diesem Bereich erfahrungsgemäß sehr hohe Geschwindigkeiten gefahren werden.

    Die junge Mutter wurde von ihrem Freund, mit dem sie während der Fahrt in einen Streit geriet, an dieser brandgefährlichen Stelle ausgesetzt. Der Freund hat unmittelbar danach seine Fahrt in Richtung Süden fortgesetzt.

    Die junge Dame war sehr aufgelöst und weinte. Sie wurde mit dem Streifenwagen zur Polizeidienststelle Friedrich-Ebert-Straße gebracht.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizei-Zentralstation Schleswig
Friedrich-Ebert-Str. 8
24837 Schleswig
Rolf Bumann
Telefon: 04621/84-300
Fax: 0431/9886442810

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: