Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: 6-Jährige erlitt Verletzungen durch Hundebiss

    Flensburg (ots) - 080929.1 - Bereits am Samstagnachmittag wurde ein 6-jähriges Mädchen im Stadtteil Nordstadt von einem Nachbarshund angegriffen und durch Bisse verletzt.

    Laut Anzeige habe sich das etwa kniehohe Tier zum Zeitpunkt des Vorfalls allein auf der Straße befunden und sei nicht angeleint gewesen.

    Das Kind war unmittelbar vor seinem Elternhaus gerade auf Inline-Skates unterwegs, als es den Angaben zufolge von dem Rüden angegriffen und in Gesicht und Nacken gebissen worden sei.

    Bei dem Hund handele es sich ersten Ermittlungen der Polizeistation Nordstadt-Duburg zufolge um eine amerikanische Bulldogge. Diese Rasse falle nicht unter die Gefahrhundeverordnung.

    Das Mädchen erlitt durch die Hundeattacke Bissverletzungen am Kopf sowie Verletzungen eines Handgelenks, die am Wochenende im Krankenhaus ambulant versorgt wurden. Es gehe dem Kind den Umständen entsprechend gut.

    Die Polizei hat inzwischen Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie wegen des Verstoßes gegen allgemeine Pflichten eines Hundehalters eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: