Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kripo sucht Zeugen nach Raubüberfall in Krankenhaus

    Flensburg (ots) - 080915.3 - Im Flensburger St.-Franziskus-Krankenhaus kam es am frühen Sonntagnachmittag zu einem Raubüberfall. Ein maskierter Mann überfiel eine 28-jährige Mitarbeiterin des Malteser-Hilfsdienstes, die gerade dabei war, die Tageseinnahmen eines Erste-Hilfe-Kurses abzurechnen.

    Während die Helferin gerade im Unterrichtsraum die Abrechnung machte, stand der Täter plötzlich neben ihr, bedrohte sie und forderte die Herausgabe der Geldscheine.

    Die Tat ereignete sich um 16.20 Uhr und dauerte nur wenige Minuten.  Der Täter verschwand danach trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit seiner Beute in Höhe von mehreren hundert Euro.

    Der Tatort liegt in einem Gebäudekomplex mit Zugang von der Dorotheenstraße aus.

    Dort könnte der Täter vor oder nach dem Überfall von Passanten oder Zeugen gesehen worden sein. Er soll etwa 190 cm groß und sehr dünn (hager) sein. Ferner habe der Täter auffällig helle Haut, trug zur Tatzeit ein weißes T-Shirt, blaue Jeans, schwarze Schuhe und war maskiert.

    Die Flensburger Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Hinweise: Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen in der Nähe des Krankenhauses gemacht? Wer kann Angaben zu einer Person machen, auf die die Täterbeschreibung zutrifft?

    Etwaige Hinweise bitte unter Telefon 0461-484 0 an das Sachgebiet 2 der Flensburger Kriminalpolizei.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: