Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Unfall mit Schulbus - drei Kinder leicht verletzt

Flensburg (ots) - 080911.4 - Am frühen Morgen (7:45 Uhr) stieß im Norderweg in Großenwiehe (Kreis Schleswig-Flensburg) ein Schulbus mit einem Müllfahrzeug zusammen. Dabei wurden vier Insassen des Schulbusses leicht verletzt, darunter drei Mädchen im Alter von sieben bis neun Jahren. Nach Angaben der Polizeistation Schafflund hatte der 47-jährige Fahrer des Schulbusses zuvor an der Kreuzung zweier Wirtschaftswege die Vorfahrt mißachtet. An der Unfallstelle herrsche die Regelung "rechts vor links". Der beteiligte Müll-Laster konnte einen Zusammenstoß beider Fahrzeuge nicht mehr vermeiden. Er fuhr dem Schulbus etwa mittig in die Beifahrerseite, die daraufhin stark deformiert wurde. Die auf dieser Seite liegenden Scheiben des Busses gingen dabei teils zu Bruch. In dem Schulbus erlitten drei Grundschülerinnen leichte Verletzungen, zwei von ihnen wurden mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht. Das dritte Mädchen konnte anderweitig ärztlich versorgt werden. Der Fahrer des Schulbusses wurde ebenfalls durch herumfliegende Glassplitter leicht verletzt. Die zwei Insassen des Müllfahrzeuges hingegen blieben unverletzt. An dem Schulbus entstand Totalschaden. Er war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 15.000 Euro. ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: