Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Betrunkener Fahrgast verursachte Unfall mit Taxi

    Flensburg (ots) - 080904.3 - Ein betrunkener Fahrgast steht in dem Verdacht, gestern Nachmittag in der Bismarckstraße einem Taxifahrer in die Gangschaltung gegriffen und so einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Der Beschuldigte konnte wenig später festgenommen werden. Dabei leistete er Widerstand und beleidigte eingesetzte Beamte.

    Gegen 16.45 Uhr war der Flensburger Taxifahrer mit zwei alkoholisierten Fahrgästen auf dem Weg nach Flensburg-Mürwik.

    Als er zu klären versuchte, welcher der beiden die Fahrt bezahlen wolle, betätigte der auf dem Beifahrersitz fahrende Beschuldigte die Automatikschaltung und zwang das Taxi so zu einer abrupten Bremsung.

    Ein nachfolgender Peugeotfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Die Taxifahrgäste entfernten sich danach zu Fuß, ohne den Fahrpreis zu entrichten.

    An den Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro. Verletzt wurden niemand.

    Der 23-jährige Beschuldigte wurde kurz darauf von Beamten des ersten Polizeireviers in einer Wohnung im Stadtteil Mürwik vorläufig festgenommen. Da er sich hierbei äußerst aggressiv verhielt und Widerstand leistete, mussten ihm schließlich Handfesseln angelegt werden.

    Auf dem Weg zum Streifenwagen stieß der Betrunkene darüber hinaus üble Beleidigungen gegen die Polizisten aus.  Ihm wurde auf der Dienststelle des Ersten Polizeireveris eine Blutprobe entnommen.

    Um weitere Straftaten zu verhindern, kam er danach in das Polizeigewahrsam.

    Es wurden unter anderem Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: