Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kappeln: Kurioses

    Kappeln (ots) - Abergläubige Menschen könnten den Vollmond für die Vorkommnisse in der Nacht zum Sonntag dem 17.8.08 verantwortlich machen:

    Am frühen Sonntagmorgen gegen 00.40 Uhr bemerkte der Betreiber einer kurz zuvor geschlossenen Gaststätte in der Schmiedestraße in Gelting verdächtige Geräusche. Er wohnt nebenan. Er sah eine Person an einer Wirtschaftstür. Die Tür ist nicht verschlossen, da er zugleich Zugang für Hausgäste ist. Zusammen mit den Polizeibeamten ging der Anrufer in das Gebäude. Dort trafen sie auf einen 22-jährigen jungen Mann der nur mit T-Shirt und kurzer Hose bekleidet war. Nach seinen Angaben fror er und wollte sich nur etwas aufwärmen. Er war mit einem Fahrrad unterwegs. Sein Zelt stehe in Lindaunis. Wie er nach Gelting gekommen war, konnte er nicht erklären. Auf strafrechtliche Maßnahmen wurde vom Eigentümer verzichtet.

    Sonntagmorgen gegen 05.00 Uhr wurden die Polizeibeamten nach Saustrup in die Dorfstraße gerufen. Dort war ein offensichtlich verwirrter 54-jähriger Mann aufgetaucht und hatte wahllos geklingelt. Er war nur leicht angetrunken. Der Mann stammte aus Kiel und hatte keine Ahnung, wie er nach Saustrup gekommen war. Die Polizisten nahmen ihn mit nach Süderbrarup. Dort fuhr er mit der Bahn nach Kiel zurück.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Kuddel Jacobsen
PZSt. Kappeln
Tel.: 04642/96559102
Fax: 04642/96559140
e-mail: Karl-Wilhelm.Jacobsen@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: