Polizeidirektion Flensburg

POL-SL: Jugendlicher Leichtsinn - 3 verletzte Personen

Flensburg (ots) - Am Samstagabend endete für zwei Jugendliche eine Spritztour, die mit einem technisch manipulierten Roller unterwegs waren, mit teilweise schweren Verletzungen im Krankenhaus. Gegen 18.40Uhr beabsichtigte in Jübek, Kreis Schleswig - Flensburg, eine 43 Jahre alte Frau mit ihrem Chevrolet zu wenden. Als sie bei ihrem noch nicht abgeschlossenen Wendemanöver quer auf der Straße stand, kam ein 15 Jahre alter Rollerfahrer mit seinem 16-jährigen Sozius und übersah offenbar das Vorhaben der Autofahrerin. Der Roller stieß frontal in die Seite des PKW. Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurden die beiden Jugendlichen meterweit, über das Fahrzeug hinweg, nach vorne geschleudert. Dabei erlitt der Sozius lebensgefährliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Kiel verbracht werden. Die anderen Beteiligten wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Schleswiger Krankenhaus transportiert. Für den "getunten" Roller bestand kein Versicherungsschutz. Außerdem war der 15-jährige Junge nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Michael Slachciak Polizeidirektion Flensburg Einsatzleistelle Schleswig ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Leitstelle Schleswig Telefon: 04621-842 11 Fax: 04621-842 38 E-Mail: ELSt.Schleswig.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: