Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: "Leichenfund in Schleswig-Jagel": Weitere polizeiliche Suchmaßnahmen in den nächsten Tagen

    Flensburg (ots) - Im Falle des erschossenen Landwirts aus Busdorf schließen sich weitere polizeiliche Suchmaßnahmen unter Federführung der Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion (BKI) Flensburg an:

    Am Mittwoch, 13. August, werden ab 09.00 Uhr sieben Polizeisuchhunde am ehemaligen Wohnsitz des Toten bzw. am Leichenfundort erwartet, um das teilweise unwegsame Gelände abzusuchen. Im Einsatz werden auch Sprengstoffsuchhunde sein, die für das Auffinden von Patronenhülsen, Munition und Schusswaffen besonders geeignet sind.

    Polizeitaucher der PDAFB Eutin werden alle Wasserstellen (z.B. Teiche, Tümpel) der deutlich über 20 Hektar großen Nutzflächen des Ponyhofes in Augenschein nehmen.

    Die Durchsuchungsmaßnahmen werden am Donnerstag fortgesetzt. Drei Einsatzzüge aus Eutin werden intensiv das Gelände des Ponyhofes einschließlich der dazugehörigen Felder und Wiesen in der Absicht durchsuchen, das blaue Quad und unter Umständen persönliche Gegenstände des Toten aufzufinden.

    Für Rückfragen steht die Pressestelle der BKI Flensburg während der gesamten Einsatzmaßnahmen vor Ort zur Verfügung.

    Diese Pressemeldung erfolgt in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Flensburg.


ots Originaltext: Bezirkskriminalinspektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=2593

Rückfragen bitte an:

Björn Goos
Antje Beck
Bezirkskriminalinspektion Flensburg
Geschäfts- und Pressestelle
Norderhofenden 1
D-24937 Flensburg
Handy: (0 160) 90 76 39 49

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: